Donnerstag, 16. September 2010

Pizzateigvariationen

Selbstgemachte Pizza schmeckt wunderbar, um auch hier Abwechslung ins Spiel zu bringen habe ich 4 Lieblingsrezepte für den Teig.

Hefeteig

10 g frische Hefe
1 Prise Zucker
4 EL lauwarme Milch
gut vermischen, bis sich die Hefe aufgelöst hat

125 g Mehl
1 Prise Salz
30 g weiche Butter oder Margarine

Mehl und Salz vermischen, die Hefemilch und die Butter zufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
Zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen, nochmals durchkneten und zu einem Pizzaboden von ca. 26 cm Durchmesser ausrollen.
Die doppelte Menge reicht für ein Backblech.
Dann nach Herzenslust belegen und bei 200-220 Grad ca. 30-40 Minuten backen.


Hefeteig 2

Das ist mein Partyrezept und reicht für 2 Backbleche!

450 g Mehl
1 TL Salz
1 TL Zucker
20 g Hefe
180 ml lauwarmes Wasser

Zu einem glatten Teig verkneten, sofort ausrollen und auf dem Backblech leicht gehen lassen.
Belegen, bei 225 Grad ca. 15-20 Minuten backen.



Hefe-Joghurt-Teig


250 g Weizenmehl Typ 1050
75 g Vollmilch Joghurt
75 ml lauwarmes Wasser
1/2 TL Zucker
1/2 TL Salz
15 g zerbröselte Hefe
30 g zerlassene Butter

Alles zu einem glatten Teig verkneten und zur doppelten Größe gehen lassen.
Durchkneten, ausrollen und auf ein Blech legen.
Belegen und bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.




Quark Öl Teig


Wer nicht gerne Hefeteig isst, hat Glück, denn dieser Teig schmeckt auch ohne Hefe sehr lecker.

250 g Mehl
1/2 TL Salz
250 g Magerquark
125 g Butter

Alle Zutaten auch hier wieder zu einem glatten Teig verkneten und ausrollen.
Nach Wunsch belegen und bei 200-220 Grad ca. 30 Minuten backen.

Diesen Teig nehme ich gerne für eine Hackfleischpizza.
Dazu 500 g Rindergehacktes mit 2 kleingehackten Zwiebeln krümelig anbraten, Würzen und 1 Packung passierte Tomaten unterrühren, dann auf den Teig geben mit Mozzarella belegen und ab in den Ofen.

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachmachen, würde mich natürlich freuen, wenn es euch schmeckt und ihr einen kleinen Kommentar hinterlasst.

Kommentare:

  1. Danke für die tollen Variationen! Davon werde ich glatt mal einen Teig probieren. Ich nehme für so ziemlich alles Dinkelmehl, aber das sollte kein Problem sein, denke ich. Jetzt ist nur noch die Frage WELCHEN probiere ich zuerst?

    Bevor ich gehe lasse ich dir noch ein YUMMIE Rezeptlink hier, diese leckere Bailyes-Creme habe ich heute grade vorbereitet und sie ist immer wieder fantastisch. Zumindest wenn man die Kalorien ignoriert ;o) http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.php?ID=345101118845770

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh das klingt ja alles sehr lecker! Mein Tip, ich gebe auf Pizza nicht Morzarella sondern Sauerrahm oder Scmand-Kleckse. Schmeckt superlecker und spart Kalorien.

    Liebe Grüße ILo

    AntwortenLöschen